Sonne in Fisch (19.2. – 20.3.)

„Ich-Verwirklichung schaut anders aus“

Es ist schwer, über dich zu schreiben! Denn Verschwiegenheit ist ja eine markante Eigenschaft von dir und dich zu kennen, fällt nicht einmal den Personen leicht, die dir nahestehen, obwohl die dich ja gut kennen müssten. Man kann es drehen und wenden, wie man will: Da ist um dich herum immer eine kleine geheimnisvolle Hülle, die meist ganz verbirgt oder verklärt, wer du tatsächlich bist. Ja, fast jeder erkennt dich an deiner Hilfsbereitschaft, an deiner mitfühlenden, sensiblen und phantasievollen Art, aber kaum, dass man meint dich erfasst zu haben, entschlüpfst du wieder mit einem leisen Lächeln. So stehst du vielleicht öfter im Hintergrund und amüsierst dich, wie sich die anderen quälen, endlich im Mittelpunkt zu stehen. Zahlt sich dieser Kampf denn wirklich aus, wenn ich schon im Voraus weiß, wie er enden wird. Da ist die letzte Reihe, der Rückzug aus der Hektik des Geschehens, schon viel mehr dein Geschick. Die Menschen, die dich brauchen, kommen ja sowieso zu dir. Die musst du nicht suchen. Denn was im Leben erzwungen werden muss, ist für dich schon gar nichts wert. Doch diese noble Haltung hat auch seine Tücken! Denn gelegentlich muss man im Leben doch die Initiative ergreifen, will man nicht selbst zum Opfer werden. Aber leider ist es so, dass es für dich in vielen Fällen leichter ist, dich nicht durchzusetzen, sondern wieder einmal in deine Traumwelt zu flüchten. Das fühlt sich für dich wärmer an. Und dass du trotz deines in vielen Fällen bewährten Fluchtverhaltens von allen anderen gebraucht wirst, erlebst du wirklich jeden Tag aufs Neue. Aber was soll’s: Du hast auf jeden Fall ein großes Herz, ein Erbarmen und ein Mitgefühl mit diesen vielen Menschen, denen es nicht wirklich gut geht – und bevor du denen nicht geholfen hast, kannst du in der Regel deine eigenen geheimen Wünsche nicht verwirklichen. Aber in Wirklichkeit und in Anbetracht der Ewigkeit ist das eigene Ich ja auch wieder nicht so wichtig.

Fisch 2021

Du kennst es ja schon seit längerer Zeit: Die anderen brauchen dich wie immer und zu deinen eigenen „Geschäften“ kommst du nach wie vor nur mit großer Verzögerung. Und wenn du endlich für dich einmal Zeit hättest, ist es meistens schon zu spät. Vor allem wenn du Mitte März Geburtstag hast (12. bis 16) wird das Jahr 2021 für dich zu einer Aufgabe. Denn sowohl der Neumond am 13. März (in normalen Zeiten würde er ja wichtige Impulse für ein „neues Leben“ geben) wie auch der phantasievolle, immer wieder persönliche Grenzen auflösende Riesenplanet Neptun können auf deine Stimmung drücken. Wenn du diesen wichtigen Aspekt für dich positiv nützen möchtest, dann solltest du dich in diesem Jahr nicht desillusionieren lassen, wenn nicht alles nach Plan geht, sondern dich verstärkt mit Meditation und spirituellen Themen beschäftigen. Aber wie wir wissen, ist alles eine Frage der Perspektive: Für dich hält das Jahr, wenn du dich weiter entwickeln willst, auch große Möglichkeiten bereit. Aus deiner überaus starken Gefühlswelt können durch diese neptunischen Einflüsse wichtige Inspirationen kommen, vielleicht auch die Aufforderung, dein Leben einfach anzunehmen und dich darüber zu freuen, wenn deine Familie, deine Freunde und Bekannten im privaten und beruflichen Bereich, einfach froh darüber sind, dass du ihnen eine Stütze bis und dass sie ohne deine Hilfe nur schlecht mit dem Leben zu Rande kommen würden. Und wenn du einfach ohne Klagen noch zur Kenntnis nimmst, dass die anderen mehr Hilfe brauchen als du selbst, kommst du in diesem Jahr aus deiner Opferrolle sicher heraus. Vor allem wenn du am Anfang des Zeichens (20. Bis 24. Februar) geboren bist, werden die Strahlen deiner Sonne durch den Glücksplaneten Jupiter in den Monaten Mai bis August in jeder Hinsicht wohltuend  in eine leuchtende hoffnungsspendende Farbe getaucht. Über den Besuch der Venus in deinem Zeichen kannst du dich vom 26. Februar bis zum 21. März freuen. Da die Hoffnung besteht, dass bis dahin wieder mehr Kontakte möglich sein werden, könnte das Beziehungs- und Freundschaftsleben von inspirierenden gefühlvollen Ereignissen geprägt sein. Öffne dich, und lasse es zu, dass du geliebt wirst!